Amy Lee
Sie

Sie liegt auf dem Bett.
Es ist dunkel.
Sie sieht nicht was sie schreib.
Doch das ist ihr egal.
Es muss niemand lesen können, was sie schreibt.
Ihr genügt es, wenn nur sie es lesen kann.
Vor den anderen wäre es ihr peinlich.
Sie würden sehen was sie denkt.
Sie denkt viel.
Sie ist ein sehr nachdenklicher Mensch.
Sie weiß nicht, ob das normal ist.
Eigentlich ist es ihr egal.
Vielleicht denken ja die anderen, dass es nicht normal ist.
Nein, nicht die anderen.
Er.
Aber das macht nichts. Sie nimmt es ihm nicht böse.
Er weiß es nicht besser.
Sie genießt die Stille.
Sie mag es nicht wenn plötzlich der Lärm einsetzt.
Sie denkt schon wieder nach.
Dann ruhig. Stille.
Ein Moment für die Ewigkeit.

8.2.08 11:47


Warum?

Warum ist alles so kompliziert?

Auf die Frage was kompliziert ist, finde ich jedoch auch keine Antwort.
Sicherlich könnte ich jetzt "Schule", "Familie" oder "das ganze Leben" antworten. Doch stimmt das überhaupt? Vielleicht sind es einfach wir selbst, die alles kompliziert machen.

Würden wir so funktionieren wie andere es gerne hätten, wäre doch alles ganz einfach.
Doch das will ich nicht!
Nun empfindet man es schon oft als sinnlos überhaupt zu leben. Da möchte ich doch wenigstens so leben, wie ich möchte.

Ohne Zwänge. Schlechte Erinnerungen. Hass. Umständlichkeit.
Doch das geht nicht. Und ich weiß das. Vielleicht ist es ja auch gut so. Besser als zu glauben, dass dies irgendwann so sein wird. Doch was möchte ich dann aus meinem Leben machen? Ich möchte individuell, unabhängig und selbstständig sein. Doch wenn ich das nicht alleine schaffe...

Habe ich dann nicht nur das genaue Gegenteil erreicht?

8.2.08 11:34



|Home| |Über| |Nothing| |Nothing| |Nothing| |Nothing|

Design Host
Gratis bloggen bei
myblog.de